Spfr. Hügelheim - SG Bremgarten/Hartheim 4:0

 

Deutliche Niederlage der SG beim Aufstiegs Favoriten.

Von Beginn an kam keiner mit dem Druck der Hausherren klar, die SG konnte sich kaum befreien und befand sich kaum in der Hälfte der Hausherren. Bitter nur das, dass 1:0 durch einen äußerst fragwürdigen Elfmeter gefallen ist. Torwart Chris Bergmann kam aus seinem Tor heraus, der Stürmer spitzelt den Ball an Ihm vorbei, jedoch auch in die Richtung der Eckfahne und fiel zu Boden. Man sah deutlich das Chris zurückzog. Seis drum Sipos erhöhte durch den Elfer auf 1:0. Anders als letztes Wochenende wirkte die Mannschaft weiter unkonzentriert und fahrlässig und 4 Minuten später stellte der Tabellenerste dann auf 2:0. Nach schönen Pass in den Lauf kann sich Pleueler gegen zwei durchsetzt und lupft ein. Kurz vor der Pause dann auch noch das 3:0 der Hausherren. In der ersten Halbzeit hatte die SG kaum Torchance kam lediglich einmal durch Marcel Gantert zu einem Pfostentreffer, blieb aber sonst ohne jegliche Torgefahr.

Auch in der zweiten Hälfte blieb die Besserung der SG aus und Hügelheim zeigte weiter warum sie derzeit auf dem 1.Platz verweilen. 54. Minute dann der K.O. für unsere Jungs. Ceesay stellte auf 4:0 und die SG war nun geschlagen.

Zu keiner Zeit konnte die SG den Spfr. Hügelheim gefährlich werden, somit blieb auch nichts anderes übrig als diese deutliche Niederlage hinzunehmen und am kommenden Wochenende gegen Obermünstertal wieder zurück in die Spur zu kommen.

1:0 Sipos, Viktor (12./FE) 2:0 Pleuler, Manuel (15.) 3:0 Pleuler, Manuel (40.) 4:0 Ceesay, Amadou (56.)

SG Bremgarten/Hartheim – SV Tunsel 4:1

 

Derbysieg 2.0 für unsere SG nach dem 1:2 gewonnen Hinrunden Spiel folgt zum Auftakt der Rückrunde ein deutlicher 4:1 Sieg unserer Jungs.

 

Anfangs sah es gar nicht danach aus, die Gäste waren besser ins Spiel gekommen und konnten bereits in der 7. Minuten durch Kirsten in Führung gehen. Dem Treffer war ein durcheinander in der Hintermannschaft und Torwart Chris Bergmann vorrausgegangen. Doch nach dem Treffer lief es besser für die Jungs, nach anfangs vielen Fehlpässen lief der Ball etwas besser. In der offensive setzte immer wieder Dominik Volz Akzente, er war es auch der die erste Chance für die SG einleitet. Als sich Tunsels Abwehrspieler nicht mit dem Klärungsversuch einig wurden grätschte Domi dazwischen, den Abpraller konnte der Torwart der Gäste gerade noch vor der Linie festmachen.

 

Die SG fand nun immer besser ins Spiel, in der 32. Minute dann der Ausgleich durch Marco Herzog. Marco Link mit dem langen Ball auf Dominik Volz der diesen mit der Brust runter nahm um ihn direkt Marco in den Lauf zu legen, der war auf und davon und schob zum 1:1 ein. Die SG war wieder im Spiel und kurz darauf ging es zur Pause in die Kabine.

 

Nach dem Seitenwechsel die SG wie schon zu Ende der ersten Halbzeit mit einigen guten Aktionen. Kapitän Marcel Ganter dann mit der riesen Gelegenheit. Nach Eckball Volz kommt er zum Kopfball und setzt den Ball an den Innenpfosten! Die Gäste können den Abpraller in höchster Not klären. Riesige Gelegenheit in Führung zu gehen. Tunsel hatte viel Ballbesitz, doch immer in den Zonen in der es für die SG nicht gefährlich war. Dann sahen Zuschauer in der 67. Minuten eine Kopie des Ausgleichs unserer SG. Dieses Mal gab Giuseppe Siccardi mit einem überragenden Steilpass die Vorarbeit, direkt in den Lauf von Marco Herzog. Dieser lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt wie beim 1:1 am Torwart vorbei ein. Wieder klasse gemacht. Nach dem Führungstreffer war der Wille der Gäste gebrochen, da hatte man sich doch einen deutlichen Sieg gegen unsere SG versprochen.

10 Minuten vor Schluss machte die SG dann alles klar. Zuerst Domi Volz der den Ball vom Tunsler Abwehrspieler wegspitzelt und locker zum 3:1 einschob und in der letzten Minute war es Muhamed Camara, der sich gegen Abwehrspieler und Torwart durchsetzte und zum verdienten 4:1 Endstand einschob.

Die Gäste bedient durch diese 4 Tore, verließen zügig den Platz die SG konnte sich feiern lassen, jetzt sind es sogar 8 Spiele ohne Niederlage.

1:0 Kirsten Yannik (07.) 1:1 Marco Herzog (32.) 2:1 Marco Herzog (67) 3:1 Dominik Volz (81.) 4:1 Muhamed Camara (90.)